sprech-schauspieler

Sprechtraining für Schauspielerinnen, Synchronsprecher, Sängerinnen, Musicaldarsteller, Puppenspieler

Vielbeschäftigte Darsteller sind in der Regel sprecherisch geübt. Doch auch bei Profis kann es zu Unsicherheiten in der Sprechgestaltung von Rollen und Texten kommen – oft in Verbindung mit stimmlichen Belastungen. Neue Anforderungen kommen auf Sie zu, wie Sprechen im Dialekt / Slang, Sprechen auf der großen Bühne oder in Film und Fernsehen, weshalb Sie Ihr bisheriges Können erweitern wollen. Oder Sie sind Quereinsteiger und suchen eine Grundausbildung.

Ziel des Sprechtrainings

Sie lernen oder vertiefen, wie man Atem, Stimme und Artikulation souverän und variabel einsetzt. Bestehende oder unbewusste Muster werden aufgedeckt, neue sprecherische Gestaltungsmittel erworben. Klares Mitdenken beim Textgestalten soll zu einem deutlichen Gestus führen bzw. zu einer überzeugenden Spielhaltung. Das Publikum oder die Spielpartner werden als unverzichtbare Größe bei der Gestaltung von Rollen und Texten mit eingebunden.

Trainingsinhalte

  • Bewusste Regulierung der Körperspannung
  • Optimierung der Sprechatmung – Zwerchfellatmung
  • Übungen zu Atmung und Atemstütze
  • Absichern der Indifferenzlage
  • Übungen zur stimmlichen Resonanz und zum Stimmsitz
  • Absichern der Kraftstimme
  • Training artikulatorischer Geläufigkeit
  • Textarbeit – Erarbeiten von Sinn- und Spannungsbögen
  • Herstellen von Partner – und Raumbezug
  • Erarbeiten von Texten – Lyrik, Prosa, Monologe, Rollen
  • Sprechen von journalistischen Texten
  • Vorlesen, vortragen und frei erzählen
  • Gestisches Sprechen
  • Sprechimpulse setzen bei Puppen
  • Stimm- und Chargensuche für Puppen
  • Improvisieren mit Texten
  • Betreuung von Inszenierungen und Dreharbeiten
  • Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen

Atem-, Stimmtraining und Sprechtraining sind inhaltlich kombinierbar.

Methodik

In diesem Seminar wird ausschließlich praktisch und in kleinen Gruppen oder einzeln gearbeitet. Das Training richtet sich individuell nach Ihren Wünschen, d.h. es kann konkret an einem Text / einer Rolle gearbeitet  oder Grundlegendes vermittelt werden. Nach dem Analysieren von kurzen Sprechrollen / Texten wird an den zugrunde liegenden Haltungen gearbeitet, an klaren Gedankengängen und dem Hörerbezug. Übungen zur Verbesserung der Atem- Stimm- und Sprechtechnik fließen in die Textarbeit mit ein.

Zielgruppe

Schauspielerinnen, Synchronsprecher, Puppenspielerinnen, Musicaldarsteller, Kabarettisten, Zauberer, Moderatorinnen, Sängerinnen, Bewerber für Schauspielschulen. Alle, die Texte vortragen oder Rollen spielen möchten.