rhetorik

Rhetoriktraining für Fachvortrag und Rede

Fachvorträge, Festreden oder Motivationsreden – die unterschiedlichsten Anlässe konfrontieren uns mit der Herausforderung, vor einem Publikum zu sprechen. Ob aus dem Stegreif oder vorbereitet – meistens ist das öffentliche Reden mit Lampenfieber und Versagensängsten verbunden. Der Anspruch an sich selbst ist hoch, die Sorge, konventionelle Muster zu übertreten, verhindert ein spontanes und individuelles Auftreten. Dabei ist Authentizität das beste Überzeugungsmittel. Überraschen Sie Ihr Publikum mit interessanten Fakten, Humor und außergewöhnlichen Geschichten.

Ziel des Rhetoriktrainings

Ziel des Rhetorikseminars ist, das Selbstbewusstsein und die Sicherheit der Teilnehmer beim öffentlichen Reden zu stärken. Eine effektive Vorbereitung, zugeschnitten auf das jeweilige Publikum und die Redesituation soll den Auftritt für die Zuhörer zum Erlebnis machen. Die Seminarteilnehmer lernen, die Kernaussagen ihrer Rede überzeugend darzustellen sowie übliche Kardinalfehler zu vermeiden. Um die persönliche Wirkung zu verbessern, reflektieren und optimieren sie ihre Körpersprache, Stimm- und Sprechwirkung. Sie lernen, sich auf ihre Stärken zu konzentrieren und ihrer Individualität zu vertrauen.

Trainingsinhalte

Grundlagen der Rhetorik

  • Vorbereitung von Reden – Anlass und Ziel der Rede?
  • Welche Erwartungen hat das Publikum?
  • Organisatorisches und Einsatz von Medien
  • Was ist meine wichtigste Aussage?
  • Struktur der Rede: ankündigen – ausführen – zusammenfassen
  • An- und Abmoderieren von Inhaltspunkten
  • Redeeinstiege, die Aufmerksamkeit wecken
  • Umgang mit Lampenfieber – Atem- und Entspannungsübungen
  • Optimieren von Körpersprache und Sprechwirkung, angemessen zum Redeinhalt
  • Der Blickkontakt als Brücke zum Publikum
  • Freies Formulieren mit Hilfe von Stichpunkten

 Rhetorische Fertigkeiten und Techniken

  • Sinnvoller Einsatz klassischer Medien (Beamer, OH-Projektor, Flipchart, Pinnwand, Whiteboard)
  • Anschaulich reden – Emotionen durch Bilder und Geschichten wecken
  • Einsetzen von Sprechausdrucksmitteln (Betonungen, Spannungspausen, Intensitätswechsel, Melodieführung)
  • Faktische und emotionale Argumente verbinden
  • Vorbereitung auf Publikumsfragen und Diskussionsrunden
  • Souveräner Umgang mit Störungen / unfairen Taktiken
  • Stegreifreden
  • Auswertung / Feedback (Analyse der Videoaufzeichnungen)

Methodik

Im Seminar wird vornehmlich praktisch geübt. Nach kurzen Aufgaben zum Formulieren von Statements wird an der Körpersprache und Sprechwirkung gearbeitet. Übungen zum Redeeinstieg, zum Redeabschluss und zur Argumentation vermitteln grundlegendes rhetorisches Handwerkszeug. Das Ausprobieren ist stets eingebettet in Kurzreferate (Trainerinput) sowie eine ständige Interaktion mit den Teilnehmern. Am Ende des Trainings halten die Teilnehmenden eine Abschlussrede. Alle Übungen werden durch das Feedback der Gruppe und der Trainerin begleitet, unterstützt durch Videoanalysen. Wichtig sind uns eine heitere Atmosphäre und das Prinzip der Freiwilligkeit beim gemeinsamen intensiven Arbeiten.

Zielgruppe

Fachkräfte, Führungskräfte, Nachwuchskräfte, Referenten, Lehrkräfte… Alle, die öffentlich reden.