Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Kommunikationstraining für Arztpraxen

Schulung für medizinisches Personal

Patienten bemängeln oft den Umgangston in medizinischen Praxen. Überlastetes Praxispersonal wiederum wünscht sich manchmal „pflegeleichtere“ Patienten. Aus unserer Trainererfahrung wissen wir, dass man hier helfen kann. Ein Kommunikationstraining unterstützt das Praxispersonal darin, konfrontativen Situationen vorzubeugen sowie persönlich und serviceorientiert zu kommunizieren. Eine kompetentere Gesprächsführung führt dazu, dass niemand mehr seinen Unmut mit nach Hause nehmen muss – weder die Patienten noch das Praxisteam. Auch schlechte Bewertungen im Internet können so vermieden werden.

Ziel des Kommunikationstrainings

Ziel des Seminars ist es, künftig zufriedene und gut beratene Patienten zu haben sowie ein entspannteres Personal. Durch das Aufdecken von häufigen kommunikativen Missverständnissen und durch einen bewussteren Einsatz von Körpersprache und Sprechwirkung verbessern die Teilnehmer ihre kommunikative Kompetenz. Das Anwenden service- und lösungsorientierter Gesprächsstrategien hilft Zeit zu sparen und das Gesamtklima in der Praxis zu verbessern. Oft löst sich durch das Training auch das eine oder andere Organisationsproblem.

Trainingsinhalte

Grundlagen der Kommunikation

  • Kommunikationsmodelle – wie Missverständnisse entstehen
  • Eigene Empfangsgewohnheiten überprüfen
  • Eigene Kommunikationsmuster ergründen
  • Störungen haben Vorrang – bei Beschwerden Verständnis signalisieren
  • Vorsicht vor Appellallergien
  • Ich-Botschaften statt Du/Sie-Botschaften formulieren – keine Schuldzuweisungen
  • Optimierung von Körpersprache, Stimm- und Sprechwirkung
  • Sachlich und souverän bleiben – Entspannung durch Zwerchfellatmung

Praxisbezogene Übungen

  • Erfassen praxisbezogener Kommunikationsprobleme (Terminabsprachen, Wartezeiten etc.)
  • Erarbeiten von kommunikativen Lösungen im Rollenspiel
  • Erarbeiten von organisatorischen Lösungen und Strategien (Hinweisschilder, AB-Ansagen etc.)
  • Positives Formulieren – Sagen Sie, was Sie tun können – nicht, was Sie nicht tun können
  • Vermeiden von Killerphrasen („Wir haben auch nur 2 Hände“)
  • Umgang mit unfairen Taktiken und „Dauerrednern“
  • Die richtigen Fragen stellen
  • Verkauf von IGe-Leistungen

Methodik

Um das Training möglichst auf Ihre Praxis zuzuschneiden, erfassen wir zuerst die relevanten Problemsituationen. Nach einem Theorie- und Übungsteil zu den Grundlagen der Gesprächsführung stellen wir mit den Teilnehmern konkrete Situationen nach und erarbeiten konstruktive Lösungen. Für gut befundene Lösungen werden visualisiert, um die künftige Umsetzung im Praxisalltag zu erleichtern. Wichtig sind uns eine heitere Atmosphäre und das Prinzip der Freiwilligkeit beim gemeinsamen intensiven Arbeiten.

Zielgruppe

Medizinisches Personal: Ärzte, Schwestern, Pfleger, Empfangspersonal