lezione di storia del teatro

Sprechtraining für sprechintensive Berufe

Ihre Sprechwirkung und Ihre Körpersprache entscheiden maßgeblich darüber, ob man Ihnen gern zuhört, ob man Sie versteht und ob Sie andere überzeugen können. Eine undeutliche Aussprache kann zu Missverständnissen führen und strengt den Zuhörer an. Die Gründe dafür sind unterschiedlich – zu wenig Sendungsbewusstsein, Erschöpfung,Unsicherheit, Dialekt oder zu geringe Sprechspannung. Wenn Sie in Zukunft besser verstanden werden wollen, helfen wir Ihnen, zu einer klaren und gerichteten Aussprache zu finden.

Ziel des Sprechtrainings

Ziel des Seminars ist die verständliche Aussprache in beruflichen und persönlichen Kommunikationssituationen. Dazu lernen Sie das Zusammenspiel von Atmung, Stimme und Aussprache kennen und situationsangemessen einzusetzen. Durch das Reflektieren und Optimieren individueller  Sprechmuster wird Ihre Verständlichkeit erhöht, Ihre Ansprache direkter und ihr Gesamtauftritt souveräner. Auch anstrengende Sprechsituationen können durch einen bewussten Einsatz der Sprechtechnik besser gemeistert werden.

Trainingsinhalte

  • Arbeiten an situationsangemessener Sende- und Sprechspannung
  • Hörer – und Raumbezug
  • Optimieren der Sprechatmung
  • Lockerung der Sprechmuskulatur
  • Sprecherische Sinn- und Spannungsbögen erarbeiten – Mut zu Punkt und Pause
  • Bewusstes Einsetzen der Sprechausdrucksmitteln (Sprechtempo, Pausen, Lautstärke,
  • Melodieführung, Betonung)
  • Vokale brauchen Raum und Konsonanten angemessene Artikulationsspannung
  • Reduzieren von Dialekt und Akzent
  • Arbeit an verschiedenen Textformen
  • Freies Sprechen mit unterschiedlichen Ansprechhaltungen
  • Vorlesen, freies Erzählen
  • Anwendung erworbener Fertigkeiten beim Präsentieren berufsrelevanter Themen
  • Finden der optimalen Sprechstimmlage (Indifferenzlage)
  • Arbeit an dynamischer und authentischer Körpersprache

Atem-, Stimmtraining und Sprechtraining sind inhaltlich kombinierbar.

Methodik

Im diesem Seminar wird ausschließlich praktisch und in kleinen Gruppen oder einzeln gearbeitet. Nach einer Videoanalyse Ihrer persönlichen Sprechgewohnheiten wird an den individuellen Schwerpunkten gearbeitet. Ausgehend von Lockerungsübungen folgen Übungen zum Ausbauen des Vokalklangs und der Artikulationsspannung – immer in Verbindung mit dem Bezug zum Hörer. Erworbene Fertigkeiten werden beim Präsentieren von Fachthemen angewendet und weiterhin mit Aufnahmen für das Feedback begleitet. Wichtig sind uns eine heitere Atmosphäre beim gemeinsamen intensiven Arbeiten.

Zielgruppe

Lehrkräfte, Referenten, Theologen, Führungskräfte, Fachkräfte, Journalisten Alle, die im Berufsalltag und beim öffentlichen Reden besser verstanden werden wollen