Mikrofon

Rhetoriktraining für Frauen

Viele Frauen  überlassen in wichtigen Redesituationen gern den Männern das Wort. Und manche Männer trauen ihren Kolleginnen in dieser Hinsicht immer noch zu wenig zu. Damit sich das ändert, stärken wir Frauen rhetorisch den Rücken. Weibliche Rhetorik soll bewusst und selbstsicher eingesetzt, männliche Kommunikationsmuster nicht einfach kopiert werden. Dies verlangt in erster Linie, an Körpersprache, Stimm- und Sprechwirkung zu arbeiten sowie an klaren Redestrukturen. Auch der Humor sollte nicht zu kurz kommen.

Ziel des Rhetoriktrainings

Ziel des Rhetorikseminars ist, den Teilnehmerinnen zu einem souveränen und selbstbewussten Auftritt zu verhelfen. Vorhandenes Einfühlungsvermögen soll mit persönlicher Durchsetzungskraft und einer souveränen Selbstdarstellung kombiniert werden. Die Teilnehmerinnen lernen, ihre Ziele konsequenter zu verfolgen und strategischer zu kommunizieren – damit sie in Zukunft gern selbst das Wort ergreifen.

Trainingsinhalte

Grundlagen der Rhetorik

  • Analyse des eigenen Kommunikationsstils
  • Selbsteinschätzung und Fremdwahrnehmung
  • Persönliche Stärken erkennen und darauf aufbauen
  • Mögliche Ressourcen aufdecken und ausbauen
  • Die Präsenz erhöhen – Arbeit an dynamischer Körpersprache
  • Aus dem Brustton der Überzeugung – Arbeit an einer resonanzvollen Stimme
  • Einsetzen von Sprechausdrucksmitteln (Betonungen, Spannungspausen, Intensitätswechsel, Melodieführung)
  • Atemübungen zur Reduzierung des Lampenfiebers
  • Vorbereitung von Reden – Anlass, Publikum und Ziel der Rede?
  • Was ist meine wichtigste Aussage?
  • Klare Strukturen in der Rede: ankündigen – ausführen – zusammenfassen
  • Redeeinstiege, die provozieren oder erheitern
  • Sinnvoller Einsatz klassischer Medien (Beamer, OH-Projektor, Flipchart, Pinnwand, Whiteboard)
  • Faktische und emotionale Argumente verbinden
  • Formulieren von Statements
  • Freies Formulieren mit Hilfe von Stichpunkten

Grundlagen der Gesprächsrhetorik

  • Tendenzen männlichen und weiblichen Kommunikationsverhaltens
  • „Nein“- sagen können – höflich aber konsequent
  • Direktes Formulieren – Reduzieren von sprachlichen Aufweichern
  • Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern
  • Vorbereitung auf Publikumsfragen und Diskussionsrunden
  • Logisches und stringentes Argumentieren
  • Souveräner Umgang mit Störungen / unfairen Taktiken
  • Umgang mit Komplimenten
  • Auswertung / Feedback (Analyse der Videoaufzeichnungen)

Methodik

Im Seminar wird vornehmlich praktisch gearbeitet. In kurzen Statement-Übungen werden individuelle Stärken ermittelt und abgesichert. Anschließend wird in kurzen Redebeiträgen direkt an möglichen Ressourcen gearbeitet bzw. werden Schwachpunkte reduziert. Übungen zur körperlichen und stimmlichen Präsenz werden kombiniert mit Trainingseinheiten zu Redeeinstieg und Argumentation. Das Ausprobieren ist eingebettet in Kurzreferate (Trainerinput) sowie in die ständige Interaktion mit den Teilnehmerinnen. Am Ende des Seminars halten die Teilnehmerinnen eine kurze Abschlussrede.

Alle Übungen werden durch das Feedback der Gruppe und der Trainerin begleitet, unterstützt durch Videoanalysen. Wichtig sind uns eine heitere Atmosphäre und das Prinzip der Freiwilligkeit beim gemeinsamen intensiven Arbeiten.

Zielgruppe

Alle Frauen, die etwas zu sagen haben und das auch tun wollen.